Werben mit Displays

Aufmerksamkeit erregen durch „Stopping Power“

„Wo die Augen keinen Halt finden, gehen die Füße vorbei“

Was ist eigentlich Stopping Power?

Ist Ihnen dieser Begriff schon einmal über den Weg gelaufen? „Stopping Power“ bedeutet, den Kunden durch besondere Werbemaßnahmen zum Innehalten zu bringen. So rufen Sie einen hohen Grad an Aufmerksamkeit hervor und bringen den Kunden dazu, sich weiter mit dem beworbenen Produkt zu beschäftigen. Sie regen seine Neugierde an und überraschen ihn im besten Falle sogar.

Denn sind wir mal ehrlich: Die meiste Werbung, die jeden Tag auf uns einprasselt, geht an uns vorüber. Da gilt es, sich von den Mitbewerbern abzugrenzen, um aufzufallen.

Was können Sie also tun, um Ihrer Marketingmaßnahme die nötige Aufmerksamkeit zu verschaffen?

Die Produktpräsentation spielt eine sehr wichtige Rolle. Displays unterstützen Sie dabei, Markenerlebniswelten im Handel aufzubauen. So sorgen Sie dafür, dass Produkte wahrgenommen werden. Da die Werbebotschaften auf den Displays in der Regel sehr leicht austauschbar sind, haben Sie so die Möglichkeit, Ihren Kunden regelmäßig aktuelle Ware zu präsentieren.

Des weiteren sind Emotionen ein wichtiges Instrument. Dabei ist es egal, wie rational der Artikel ist, den Sie bewerben möchten. Die Werbebotschaft sollte ein Gefühl beim Kunden hervorrufen.

Werbung, die Beteiligung fordert, steigert das Interesse enorm. Das bedeutet, dass die Leute zu einer Handlung bewegt werden sollten egal, ob diese darin besteht, eine Website zu besuchen, in ein Geschäft zu gehen, sich umzudrehen oder einfach über etwas nachzudenken. Wichtig ist hierbei, dass der Kunde keine passive Rolle spielt.

Trauen Sie sich, anders zu sein! Überraschen Sie den Kunden! Gehen sie unbekannte Wege,
bauen Sie unerwartete und erfrischende Wendungen ein! So erregen Sie Aufmerksamkeit
und begeistern!

Ein paar Beispiele wie wir dies für unsere Kunden umgesetzt haben, finden Sie auf unserer Homepage:

https://www.marketing-displays.de/sonderloesungen

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: http://de.123rf.com/

Autor: Dunja Gebauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.